SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Seniorenberichte

Ohne Orientierung

Der Sportplatz Trinenkamp in Gelsenkirchen gehört für Justin Gruber, Spieler bei Bezirksligist Vestia Disteln, sicher nicht zu den Lieblingsanlagen.

Von Michael Steyski

Herten: Mit einem leicht mulmigen Gefühl ist nicht nur Jörg Breski, Trainer des Bezirksligisten SV Vestia Disteln, zuletzt mit seiner Mannschaft zum Auswärtsspiel zu Westfalia Gelsenkirchen gefahren. Denn der holprige Naturrasen des Bezirksliga-Schlusslichts ist für die Hertener alles andere als ein gutes Pflaster.

Obschon die Distelner bei der Westfalia ordentlich punkten: In der letzten Saison gab‘s ein 2:0, jüngst sogar ein 6:1. Bei beiden Spielen war Vestia-Akteur Justin Gruber am Ball - und konnte beide Partien nicht zu Ende bringen.

„Das ist wie ein kleiner Fluch“, sagt Justin Gruber. Am 6. September 2020 war für den aktuell 21-Jährigen nach 19 Minuten Schluss. Damals war der Rasen tief und nass. „Da bin ich dann wohl weggerutscht, auf dem Kreuzband war zu viel Druck“, meint Justin Gruber. Und schon war das Kreuzband durch.

Gut ein Jahr pausierte der Hertener mit der Verletzung, kämpfte sich wieder in den Kader zurück. „Es ist noch nicht so wie früher. Gerade spielerisch ist bei mir noch Luft nach oben“, meint Justin Gruber. Aber vom Kopf her ist er frei, der Kreuzbandriss würde ihn auf dem Platz nicht hemmen.

Am vergangenen Wochenende ging‘s für die Distelner wieder zum Trinenkamp. „Mit Trainer Jörg Breski war abgesprochen, dass wenn der Rasen wieder tief ist, ich nicht spielen würde“, sagt Justin Gruber. Aus Sorge, es könnte wieder etwas passieren. Doch siehe da: „Der Rasen war im besseren Zustand als 2020“, sagt Justin Gruber. Er lief auf.

Und hatte nach 20 Minuten seinen großen Auftritt. Da markierte er das 1:0 der Gäste. Bis zur 70. Minute – da führte Vestia bereits mit 4:1 – lief es für Justin Gruber und die Distelner rund. Dann allerdings prallte Justin Gruber im Kopfballduell mit dem Kopf auf die Schulter seines Gegenspielers. Nach dem Zweikampf stand Justin Gruber ganz normal auf. „Unser spielender Co-Trainer Daniel Koseler hatte mich noch gefragt, ob alles in Ordnung sei“, sagt Justin Gruber. Diese Frage bejahte der Distelner.

„Kurz danach wurde es aber mit dem Kopf schlimmer, ich habe mich auswechseln lassen“, berichtet Justin Gruber. Er setzte sich zunächst mit seinem Brummschädel auf die Auswechselbank, dann schickte ihn Physiotherapeut Dominik Braun in die Kabine. „Die habe ich aber nicht gefunden, war orientierungslos“, meint Justin Gruber. Er ging zurück zur Bank.

Gehirnerschütterung und Schädelprellung

Nach der Partie brachte ihn Mitspieler Sven Hahnenkamp ins Krankenhaus. „Da wurden eine leichte Gehirnerschütterung und eine Schädelprellung festgestellt“, sagt Justin Gruber. Bis Mittwoch hatte er noch leichte Kopfschmerzen, ging aber Donnerstag zum Training. „Wir haben ja am Sonntag ein schweres Spiel gegen den BV Rentfort, da möchte ich dabei sein, wenn es geht“, sagt Justin Gruber. Und ergänzt: „Wir wollen den Tabellenzweiten aus Rentfort ärgern.“

Stichwortsuche

CHEKKO - Datenerfassung

Android App:

iPhone App:

Vestia Termine

14 Aug
14 Aug
VfB Hüls 2 - Disteln 3
14.08.22 13:00
14 Aug
Disteln 2 - SG Suderwich
14.08.22 13:00
14 Aug
Disteln - BV Rentfort
14.08.22 15:00
14 Aug
20 Aug
SSC RE A - Disteln A
20.08.22 15:00
21 Aug
21 Aug
RTW Herne - Disteln
21.08.22 15:00
21 Aug
Bor.Ahsen - Disteln 2
21.08.22 15:00
28 Aug
28 Aug
Disteln 2 - VfB Waltrop
28.08.22 13:00
28 Aug
Disteln - VfB Günnigfeld
28.08.22 15:00

Vereinsheim

Öffnungszeiten:
Dienstag + Donnerstag ab 16 Uhr
Samstag + Sonntag zu den Spielzeiten

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Homepage-Sicherheit


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.