SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

  • Der Trainingsbetrieb läuft unter Hygieneauflagen. 
  • Vorbereitungsspiele sind terminiert.
  • Vorr. Meisterschaftsbeginn 6.9.2020
  • Das Vereinsheim ist weiterhin geschlossen.

Seniorenberichte

Ein Kontakt reicht aus

CORONA: Der Sportbetrieb läuft wie­der an, aber die Gefahr ist noch nicht gebannt. Was passiert, wenn ein Sportler positiv auf Covid-19 getestet wird?

Von Sebastian Schneider, Kreis Recklinghausen

Immer mehr Lockerungen in den Corona-Verordnun­gen erlauben mittlerweile wieder die Ausübung ei­gentlich aller Sportarten. Das Virus ist allerdings nicht be­siegt, ein einziger Kontakt reicht eventuell zur Infekti­on. Dass es den einen oder anderen positiven Fall bei Sportlern geben könnte, ist also nicht unwahrscheinlich. Sollte das passieren, muss nicht nur der Infizierte zu­nächst aussetzen.

Das Vorgehen ist immer gleich: „Wird jemand positiv getestet, werden seine Kon­taktpersonen ermittelt und in Quarantäne geschickt“, sagt Lena Heimers, Spreche­rin des Kreises Recklinghau­sen, dessen Gesundheitsamt für die Bekämpfung des Covid-19-Virus zuständig ist.

Steckt sich ein Einzelsport­ler an, ist er natürlich zu­nächst raus aus dem Sport, aber wie sieht es bei Mann­schaften aus? Gehen bei ei­ner Infektion beispielsweise im Kader einer Fußballmann­schaft nach einer Partie auto­matisch alle Mitglieder und auch deren Gegenspieler in Quarantäne? „Nein“, sagt Le­na Heimers. „Dann werden die Kontakte des Betreffen­den ermittelt. Es geht um re­levante Kontakte, um intensi­ve Kontakte.“

Kontaktermittlung soll Klarheit bringen

Und die haben auch Fuß­baller eben nicht mit allen Spielern ihrer oder der ande­ren Mannschaft. Ein Beispiel: Ein Torhüter kommt seinem Gegenüber im anderen Team nur selten auf dem Spielfeld nahe. Dass es zu Körperkon­takt zwischen den Keepern kommt, ist noch ungewöhn­licher.

Etwas anders liegt der Fall bei Sportarten, die auf kleine­rem Raum stattfinden, wie Handball oder Basketball. Da ist die Wahrscheinlichkeit, je­dem Gegner mal näher zu kommen, deutlich größer.

Aber noch einmal zurück zu Sportarten mit vielen Teil­nehmern auf großem Spiel­feld, wie Fußball, man könn­te aber auch Hockey nennen: Ist es nicht sehr arbeitsinten­siv und sehr schwierig, punktgenau zu ermitteln, mit welchen Personen auf dem Spielfeld ein Akteur in einem kompletten Spiel intensiven Kontakt hatte? Das könne sein, sagt Lena Heimers. „Aber das zu klären, ist ja ge­nau die Aufgabe der Kontakt­ermittlung“, so die Kreis-Sprecherin. Und wenn die Art des Kontaktes im Einzelfall nicht genau rekonstruiert werden könne, werde man wohl die sichere Variante wählen und lieber eine Per­son zu viel in die Quarantäne schicken als eine zu wenig.

Liegt ein positiver Befund bei einem Sportler vor, geht er genau wie seine Kontakt­personen in eine 14-tägige Isolation - auch, wenn zwi­schenzeitlich ein negativer Test vorliegt. „Die Kontakt­personen bekommen dazu die Auflage, sich bei jeglichen Symptomen zu melden“, sagt Lena Heimers.

Auf dem Spielfeld gibt es keinen Schutz

Worauf müssen sich also Sportler einstellen? Sie soll­ten sich wie alle anderen be­wusst sein, dass das Damok­lesschwert der Infektion über ihnen schwebt, und dement­sprechend außerhalb des Sportplatzes alle Vorsichts­maßnahmen befolgen, die empfohlen werden. Auf dem Feld können sie sich im Spiel­geschehen kaum davor schüt­zen, anderen nahe zu kom­men. Umso wichtiger ist es, Symptome, wenn auch viel­leicht nur leichte, ernst zu nehmen und im Zweifelsfall eher nicht zum Training oder Spiel zu gehen.

Auch die Vereine sollten sich im Klaren darüber sein, dass ein einziger Fall in einer Mannschaft den Spielbetrieb großflächig lahmlegen kann - auch wenn eventuell nicht alle sofort aus dem Verkehr gezogen werden.

 

Stichwortsuche

Vestia Termine

27 Jul
Erstellung Beregnung Rasenplatz
27.07.20 - 07.08.20
9 Aug
SV Wanne A - Disteln A
09.08.20 11:00
9 Aug
9 Aug
TuS Harpen - Disteln
09.08.20 15:00
9 Aug
SV Westerholt - Disteln 3
09.08.20 15:00
15 Aug
LA-Spvgg Belegung
15.08.20 08:00 - 20:00
15 Aug
16 Aug
Disteln 2 - YEG Hassel 2
16.08.20 13:00
16 Aug
19 Aug
23 Aug
23 Aug
FC Marl 2 - Disteln 3
23.08.20 13:00

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Vereinsheim

Vereinsgastronomie

In den Verkaufsräumen sind die Beschäftigten bei Kundenkontakt zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtet. Kunden, die keinen Abstand von 1,5m zueinander einhalten, müssen ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die gemeinsame Nutzung eines Tisches ist nur den Personen gestattet, die nach § 1 Absatz 2 der CoronaSchVO von den Kontaktverboten im öffentlichen Raum ausgenommen sind. Speisen oder Getränke werden, soweit nicht ein Tisch innerhalb der Verkaufsräume genutzt wird, nur zur Mitnahme ausgegeben. Ein Thekenbetrieb findet nicht statt.


© SV Vestia Disteln 1912/27 2019. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.