SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Seniorenberichte

Sportfreunde setzen ein Zeichen

FUSSBALL: 4:2 - Bezirksligist Stuckenbusch überrascht im Auswärtsspiel beim SV Vestia Disteln.

Dustin Augustin (Bildmitte) trifft gegen die alten Kollegen

Herten, (pati) Besser spät, als nie: Die Bezirksliga-Fußballer der SF Stuckenbusch setzten im Auswärtsspiel beim SV Vestia Disteln ein dickes Aus­rufezeichen und gewannen am Ende an der Fritz-Erler- Straße verdient mit 4:2.

Spielerisch war es keine Glanzleistung. Dafür mach­ten die Primärtugenden den großen Unterschied. Speziell in den Zweikämpfen und in Sachen Laufbereitschaft war die Elf vom Leiterchen den Gastgebern über weite Stre­cken einen Schritt voraus.

„Wir hatten uns vorgenom­men, dass wir Disteln perma­nent unter Druck setzen. Das ist uns ein ums andere Mal gut gelungen“, lobte Stucken­busch-Trainer Nassir Malyar, der sich nach gerade einmal sechs Minuten neu ordnen musste.

Nach einem Eckball von Phil Janicki wuchtete Jannick Landwehr den Kugel mit ei­nem Kopfball zur Distelner Führung über die Linie - 1:0 (6.). „Aus meiner Sicht haben wir uns bei den Gegentoren nicht mit Ruhm beldeckert“, ärgerte sich der Stuckenbuscher Übungsleiter, dessen Mannschaft nach dem frü­hen Rückstand aber schnell zurück ins Spiel fand.

Marvin Schulz glich mit ei­nem Freistoßtreffer von jen­seits der 30-Meter-Marke aus -1:1 (14.). Kurze Zeit später durfte sich Justin Buth beim Freistoß versuchen, setzte den Ball jedoch knapp am Tor vorbei (23.). Im Gegenzug musste Sportfreunde-Torwart Niklas Eßmann zum zweiten Mal hinter sich greifen.

Der Schlussmann lenkte ei­nen eigentlich harmlosen Distanzschuss von Miguel Cornelius vor die Füße von Louis Sliwa, der die Hausher­ren ohne Mühe zum zweiten Mal in Führung brachte - 2:1 (24.). Kurz vor der Pause hät­ten die Distelner um ein Haar noch das dritte Tor nachge­legt: Philipp Umierski feuerte den Ball aus aussichtsreicher Position jedoch am langen Pfosten vorbei (45).

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf zunächst wenig. „Die zweite Halbzeit war auf Augenhö­he“, fand Malyar. Sein Team kam nach einem guten Kon­ter durch Roman Humensch­eimer zum Ausgleich (62.). Auch bei der Stuckenbuscher Führung hatte Humenschei­mer seine Füße im Spiel.

Robin Karrasch holte ihn im Strafraum von den Beinen - Elfmeter. Dustin Augustin trat an und verwandelte zum 2:3 (87.). In der Nachspielzeit machte Tim Gilgner den 2:4- Endstand perfekt (90.+2).

Stichwortsuche

Vestia Termine

8 Dez
8 Dez
8 Dez
8 Dez
15 Dez
20 Dez
21 Dez
Hallenturnier Erler SV
21.12.19 13:00
12 Jan
Disteln A - VfB Hüls A
12.01.20 11:00
18 Jan
36. Distelner Winterpreis
18.01.20 - 19.01.20
19 Jan
21 Jan
Disteln - VfL Resse 08
21.01.20 19:00
26 Jan

"Scheine für Vereine"

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Vereinsheim

Öffnungszeiten

Di, Do und Fr ab 18 Uhr
Sa Bundesliga live ab 15 Uhr
So 11 - 21 Uhr


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.