SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

  • Aufgrund der aktuellen Situation ist der komplette Trainings- und Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes wird entscheidend von den behördlichen Vorgaben abhängen.

  • Das Vereinsheim ist bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die SV Vestia Disteln stellt ihr Hygienekonzept vor

Seniorenberichte

Herausforderung SV Horst-Emscher 2

DISTELN Den Spitzenplatz in der Bezirksliga 9 will am Sonntag der SV Vestia verteidigen - mit einem Heimsieg gegen die Reserve des SV Horst-Emscher 08.

Fehlt diesmal beim SV Vestia: Routinier Mesut Karabacak (links), der hier gegen seinen Castroper Gegenspieler einen Tick zu spät kommt.
Foto: Michael Steyski

Allerdings sind die Schützlinge von Roman Stöckl gewarnt. Schließlich haben die Gelsenkirchener bislang als einzige Mannschaft BWW Langenbochum in die Knie gezwungen. „Zudem spielen sie mit Ausnahme des 2:6 gegen Genclerbirligi Resse eine gute Rückrunde“, weiß Vestia-Trainer Roman Stöckl. Und ergänzt: „Mit 33 Punkten ist Horst im Abstiegskampf sicher durch.“ Letzte Zweifel beseitigten die Horster zuletzt mit dem überzeugenden 6:1 gegen den FC/JS Hillerheide.

Generell schießen die Gäste viele Tore, müssen aber auch reichlich Gegentreffer hinnehmen. Dennoch können die Gäste befreit aufspielen. Stöckl erwartet eine junge, lauffreudige Mannschaft. „Viele Spieler kommen aus der eigenen A-Jugend. Bei uns aber auch“, sagt Stöckl. Vor allem auf den Außenbahnen haben die Horster schnelle Leute. Zu beachten sei SV-Spielführer Tobias Rimböck auf der linken Seite. „Auch den müssen wir in den Griff bekommen“, meint der Vestia-Übungsleiter.

Allerdings muss der Bezirksliga-Spitzenreiter auf wichtige Spieler verzichten. Maurice Pagels – zweifacher Torschütze beim 3:0 in Stuckenbusch – hat zuletzt mit einem Bänderriss durchgespielt, wird zumindest am Sonntag passen müssen. Ein Kapselriss bedeutet bei Philip Umierski womöglich sogar das Saison-Aus.
Und Stürmer Philipp Müller hat sich eine Bänderverletzung zugezogen. Der Vestia-Torjäger wird auf der Bank Platz nehmen und nur in die Partie gebracht, wenn es unbedingt notwendig ist. Auch Mittelfeld-Routinier Mesut Karabacak (Arbeit) fehlt, wie Tolga Koca (Knöchelverletzung). Demnach ist Timo Schumski im Vestia-Angriff definitiv gesetzt.

Stichwortsuche

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Vereinsheim

Öffnungszeiten

geschlossen


© SV Vestia Disteln 1912/27 2019. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.