SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Seniorenberichte

Vestia verteidigt Spitzenplatz

CASTROP-RAUXEL Ein hartes Stück Arbeit musste Bezirksligist SV Vestia verrichten, um den Platz an der Sonne zu verteidigen. Mit 3:1 (1:1) setzten sich die Distelner bei der SpVg BG Schwerin durch.

Wurde beim SV Vestia nach der Pause eingewechselt: Marius Kruppa (M.). Foto: Meike Holz

„Es war intensiv“, meint Vestia-Trainer Roman Malasewski. Gleich zu Beginn hatten die Distelner ihre liebe Mühe, da die Schweriner hoch anliefen. „Die haben uns richtig gestresst“, sagt Malasewski. Erst nach 15 Minuten konnten die Hertener den Druck mindern. Und gingen gleich mit der ersten guten Chance in Führung. Philip Umierski legte den Ball hinter die Abwehr, genau zu Philipp Müller. Der Stürmer drückte die Kugel mühelos aus vier Metern in die Maschen ein (18.).

„Verdient war unser 1:0 zu diesem Zeitpunkt nicht“, gab Malasewski zu. Für die Hausherren war’s ein Wirkungstreffer. Diese kamen aber durch einen Standard zurück. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld schaffte David Schemel das 1:1 (28.). Das war auch der Halbzeitstand.

In Abschnitt zwei stand die Distelner Defensive glänzend. „Wir waren Herr der Lage“, sagt der Vestia-Coach. In Minute 58 gingen die Gäste erneut in Führung. Nach Foul an Simon Brömmelhaus gab’s Freistoß, halblinke Position, 18 Meter vom Tor entfernt. Müller legte sich das Leder zurecht, nagelte es volles Pfund halbhoch in die Torwart-Ecke, zum 2:1. „Ich weiß nicht, ob es ein Torwart-Fehler war“, sagt Malasewski.

Sei’s drum, seine Truppe hatte wieder die Nase vorn. Zwar probierten die Schweriner, zum Ausgleich zu kommen, bissen sich aber am Distelner Beton die Zähne aus. Die Blau-Gelben probierten es immer wieder mit langen Bällen, die aber glänzend abgefangen wurden. Die Vorentscheidung fiel in der 79. Minute. Im Gewühl behielt Maurice Pagels die Übersicht, drückte den Ball aus vier Metern zum 3:1 über die Linie.

• Tore: 0:1 (18.) Philipp Müller; 1:1 (28.) David Schemel; 1:2 (58.) Philipp Müller; 1:3 (79.) Maurice Pagels
• SV Vestia Disteln: Mahlmeister - Karrasch, Rühl, Kenzlers, Müller, Umierski (79. Kruppa), Arik, Makowski (46. Brömmelhaus), Pagels, Karabacak, Lobert (75. Höbrink)
• Schiedsrichter: Christian Krause (Iserlohn)
• Zuschauer: 70
• Bes. Vork.: keine

Stichwortsuche

Vestia Termine

16 Dez
16 Dez
SV Herta RE - Disteln 2
16.12.18 14:30
28 Dez
Mitternachtscup
28.12.18 18:00
6 Jan
Hallenstadtmeisterschaft für 2.+3.MS
06.01.19 13:00 - 18:30
19 Jan
35. Distelner Winterpreis
19.01.19 - 20.01.19
20 Jan
27 Jan
SSV Buer A2 - Disteln A
27.01.19 13:00
27 Jan
SV Bossendorf - Disteln 2
27.01.19 14:30
31 Jan
SV Westerholt - Disteln 2
31.01.19 19:00
3 Feb
SV Lembeck - Disteln 2
03.02.19 13:00
3 Feb
U.Lüdinghausen - Disteln
03.02.19 15:00

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Vereinsheim

Öffnungszeiten

Di, Do und Fr ab 18 Uhr
Sa Bundesliga live ab 15 Uhr
So 11 - 21 Uhr


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok