SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Seniorenberichte

Stöckl verkündet Abschied

FUSSBALL: Vestia-Trainer hört am Saisonende auf.

Von Michaei Steyski

HERTEN Diese Entscheidung ist dem 38-Jahrlgen nicht leicht gefallen. „Ich habe bereits mehrere Wochen hin und her überlegt und dann eines Morgens entschieden, aufzuhören". sagt Roman Stöckl. Es sind vor allem familiäre Gründe, die der Familienvater angibt. Schließlich sei es nicht so, dass er nur zum Training oder Spiel fährt. „Vielmehr bereite ich viel vor oder nach. Letztlich fehlt mir ein Stück Zeit. Den Spagat hinzubekommen ist nicht so leicht", sagt Stöckl.


Trainer Roman Stöckl hört nach der Saison auf - FOTO: Steyski

Wie lange er als Trainer pausieren wird, kann er nicht sagen. „Man soll im Fußball nichts ausschließen“, sagt er. Was der Recklinghäuser aber definitiv ausschließen kann, ist, dass er am 1. Juli 2020 bei einem anderen Verein unter Vertrag stehen wird. „Es sei denn, Borussia Mönchengladbach ruft an", sagt der Fan des Bundesligisten vom Niederrhein mit einem Augenzwinkern. Drei Jahre wird er am Saisonende bei Disteln als Trainer vollmachen, insgesamt steht Stöckl zwölf Jahre an der Seitenlinie.

Den Spielern hatte er dies am vergangenen Freitag mitgeteilt. „Das ist mir brutal schwergefallen, dass vor versammelter Mannschaft auszusprechen. Es war sehr emotional“. sagt Stöckl. Und fügt hinzu: „Ich bin nah dran an der Mannschaft, was Vor- und Nachteile hat. Wenn du mit den Leuten weniger verflechtet bist, fällt es leichter.“ Der Zeitpunkt der Entscheidung liegt sehr früh ln der Saison. Ist es auch ein günstiger Zeitpunkt? „Meiner Meinung nach auf jeden Fall, gerade was die Planungen für die Saison 20/21 angeht. Alle haben nun die Ruhe, sich Gedanken um meine Nachfolge zu machen. Und die Spieler können sich Gedanken machen, wie es weitergeht", sagt Stöckl.

Befürchtet der Trainer nun einen Spannungsabfall innerhalb der Mannschaft? „Definitiv nicht“, sagt der Vestia-Trainer. Wohl ist ihm nicht verborgen geblieben, dass die Distelner im letzten Heimspiel gegen den BV Rentfort sehr schleppend in die Partie kamen, fahrig agierten. Letztlich stand aber ein klarer 5:1-Erfolg zu Buche. „Da sind Felsblöcke von mir abgefallen", war Stöckl erleichtert. Da er Trainer mit Leib und Seele ist, wird er das auch weiter den Spielern vorleben.

Stöckl hat bereits einen Wunschkandidaten fUr seine Nachfolge: seinen Co-Trainer Adi Cetera. „Ich könnte mir für die Mannschaft keinen Besseren vorstellen. Er hat fachliches Know-How, spricht die Sprache der Spieler, hat ein gutes Gespür für zwischenmenschliche Sachen“. sagt Stöckl. Dass Cetera keine Trainerlizenz besitzt ist für Stöckl kein Problem: „Es gibt genug gute Trainer ohne Schein"

Ab der kommenden Saison wird der Noch-Trainer sicher an einigen Sonntagen in Disteln am Platz stehen, allerdings auf der anderen Seite der Trainerbänke. "Natürilch werde ich beobachten, wie es rnlt dem SV Vestia weitergeht"

Hillerheide verschenkt Sieg in letzter Minute

FUSSBALL: Such-Team kommt nicht über ein 2:2 bei Disteln II hinaus.

Herten, (mue) Das hatte sich der FC/JS Hillerheide anders vorgestellt. Vom Gastspiel beim SV Vestia Disteln II ist die Mannschaft von Trainer Rabih Such nur mit einem 2:2 (0:1) zurückgekehrt.

„Wir waren die klar überlegene Mannschaft und haben uns viele Torchancen herausgespielt“, berichtet Such. Wie es im Fußball häufig vorkommt: Wer seine Möglichkeiten nicht nutzt, wird bestraft. Calvin Peters brachte Vestia in Führung (35.).

„Ich glaube, beim 1:0 waren selbst die Distelner überrascht, dass sie ein Tor erzielt haben“, merkte Such an. Noch vor der Pause rückten die Gäste von der Maybacher Heide die Verhältnisse wieder gerade. Hami Azak sorgte für den Ausgleich (45.+1).

Auch im zweiten Durchgang dominierte Hillerheide das Spielgeschehen. Rabih Such wurde von seiner Elf aber vor eine Geduldsprobe gestellt. Umso größer war die Erleichterung, als abermals Hami Azak den FC/JS mit 2:1 in Führung brachte (72.).

In der Folge verpasste es der Tabellendritte, die Partie zu seinen Gunsten zu entscheiden. Das ließ Disteln auf etwas Zählbares hoffen. FC/JS-Torhüter Michel Schnell konnte den Strafstoß von Tim Meier noch parieren (89.). Wenig später war die Heider Nummer eins aber machtlos, als Adam Smietana nach einer Ecke zum 2:2 traf (90.+1).

„Wir müssen das Spiel ganz klar vorher entscheiden“, haderte Such. „Das kann man schon bitter nennen, gerade wenn man sieht, dass Genclikspor auch nur Unentschieden gespielt hat.“

Es hätte anders laufen können

So kann's laufen im Fußball: Da zeigt Bezirksligist SV Vestia die wohl schlechteste Saisonleistung gegen BV Rentfort, fährt aber dennoch die Punkte ein. Die Vestia-Reserve holte in der Kreisliga A ein Remis.

Bezirksliga 9: SV Vestia Disteln - BV Rentfort 5:1 (3:1)

Es hätte auch anders laufen könnten, hätte Rentforts Jesse Hajder den Ball nicht nach 23 Sekunden an die Querstange genagelt, sondern ins Netz. In der Vestia-Abwehr brannte es. Dafür lief es nach vorne. In Minute 12 brachte Melih Arik die Hausherren in Führung - und legte nach 39 Minuten das 2:0 nach. Nur eine Minute später traf Maximilian Kadura zum 3:0. Da konnten es die Distelner verschmerzen, das ein fragwürdiger Elfmeter gegen sie gepfiffen wurde. Patrick Draxler, Bruder von Fußball-Weltmeister Julian Draxler traf zum Rentforter 1:3 (42.). Cornelius setzt den Schlusspunkt Einer möglichen Aufholjagd der Gäste schob Philipp Müller gleich nach der Pause einen Riegel vor - und traf zum 4:1 (48.). Miguel Cornelius sorgte in der 87. Minute für den 5:1-Endstand. Wie bekannt wurde, wird Vestia-Trainer Roman Stöckl nach der Saison in Disteln aufhören - aus beruflichen und familiären Gründen.

Stichwortsuche

Vestia Termine

20 Okt
Disteln 3 - Hochlar 28 2
20.10.19 13:00
20 Okt
SC Hassel - Disteln
20.10.19 15:00
20 Okt
25 Okt
Disteln - Erler SV
25.10.19 19:00
27 Okt
27 Okt
DTSG Herten - Disteln 3
27.10.19 15:00
29 Okt
3 Nov
Disteln 3 - SC Herten
03.11.19 12:30
3 Nov
Westf. 04 GE - Disteln
03.11.19 14:30
3 Nov
FC Leusberg - Disteln 2
03.11.19 14:30
10 Nov
10 Nov
Disteln 2 - Bor. Ahsen
10.11.19 12:30 - 13:30

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Vereinsheim

Öffnungszeiten

Di, Do und Fr ab 18 Uhr
Sa Bundesliga live ab 15 Uhr
So 11 - 21 Uhr


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok