SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Junioren News

Unfassbare - Serie führt Disteln zum Meistertitel der B2

Meister B2

Es ist das 31. Spiel einer Serie, die wohlmöglich seinesgleichen sucht. Der Jungjahrgang der Vestia war bis zum vorletzten Spieltag der aktuellen Saison, nur einen einzigen Punkt vom zweiten Meistertitel in Folge entfernt. Die Dubert-Truppe war saisonübergreifend bereits seit 30 Spielen ungeschlagen und konnte sich nun vorzeitig die Krone aufsetzen. Für die Vestia ging es an diesem sehr sonnigen Sonntag zum Auswärtsspiel nach GW Erkenschwick. Im Hinspiel konnten die Jungs sich knapp mit 4:3 durchsetzen, so erwartete man auch an diesem Tag ein Spiel auf Augenhöhe. Erkenschwick kam zu Beginn der Partie direkt richtig gut ins Spiel und übernahm die Kontrolle des Spiels. Doch Disteln wusste sich zu helfen und ging schon mit dem ersten Angriff frühzeitig in Führung. Aber so richtig ins Spiel fanden die Vestianer immer noch, Erkenschwick riss das Spiel an sich, kam aber noch zu keinen Chancen. Dann der Doppelschlag der Vestia. Quasi aus dem Nichts spielte Disteln zwei gut vorgetragene Angriffe zu Ende und führte plötzlich nach 13 Minuten schon mit 3:0. Nur wenige Minuten später konnte die Vestia sogar noch einen draufsetzen und auf 4:0 erhöhen. Dubert, der sonst immer die Chancenverwertung seiner Mannschaft beklagen musste, konnte heute mit der Verwertung sehr zufrieden sein. Die Hausherren ließen nach dem vierten Treffer nun natürlich die Köpfe hängen und Disteln übernahm die Kontrolle. Kurz vor der eingeschobenen Trinkpause konnte Erkenschwick durch einen sehr fragwürdigen Elfmeter zum ersten Mal einnetzen. Nach der kurzen Pause wurde die Vestia deutlich nachlässiger und ließ immer mehr zu, sodass Erkenschwick noch zum 2:4 Halbzeitstand treffen konnte. In der Halbzeitpause warnte Dubert seine Jungs vor zu viel Nachlässigkeit und die Änderung der taktischen Ausrichtung sollte in der zweiten Halbzeit zum Erfolg führen.

Die Vestia begann deutlich tiefer gestaffelt und wollte so geordneter verteidigen und den Gegner hinten herauslocken. Das sollte in der Folge auch hervorragend klappen, die Mannschaft setzte den Plan perfekt um. Disteln hatte nun die volle Kontrolle über das Spiel und glänzte durch längere Ballbesitzphasen im Vergleich zur ersten Halbzeit. Als die Vestia dann bis zur Trinkpause auf 6:2 erhöhte, waren alle Zweifel beseitigt und alle Zeichen standen auf Auswärtssieg. In der Pause merkte man die aufsteigende Freude innerhalb der Mannschaft, schließlich war man nun nur noch eine gute Viertelstunde vom zweiten Titel in Folge entfernt. Beide Teams schalteten am Ende des Spiels mehr und mehr ab, doch konnte Erkenschwick noch einmal durch einen weiteren fragwürdigen Elfmeter auf 3:6 verkürzen. Kurz vor dem Schlusspfiff setzte allerdings die Vestia den Schlusspunkt und erzielte noch den Treffer zum 7:3 Endstand. Und dann beendete der Schiedsrichter das Spiel und der Jungjahrgang der Vestia krönte eine unglaubliche Saison mit dem Gewinn der Meisterschaft. Die Freude und Erleichterung war allen anzumerken und nach den ersten Feierlichkeiten auf dem Platz, wurde die Feier dann noch in die Kabine verlagert. Das 31. Spiel einer eindrucksvollen Serie von ungeschlagenen Spielen, führt die Dubert-Truppe damit zum zweiten Meistertitel in Folge und das als Jungjahrgang. Dubert:"Nach dem ersten Meistertitel im letzten Jahr waren wir alle unendlich glücklich. Es war für uns alle der erste Meistertitel, das war einfach nur geil, aber ich hätte nicht gedacht das wir das nochmal toppen können. Aber das hier ist noch viel viel größer als im letzten Jahr. Als Sportler willst du immer das Maximum erreichen und so wollten wir auch diese Saison wieder Meister werden, aber das wir dieses Ziel oder diesen Traum am Ende tatsächlich verwirklichen, war sicher nicht selbstverständlich. Wir wollten nach der Hinrunde unbedingt an der Tabellenspitze dran bleiben, um auch in der Rückrunde weiter um den Titel mitspielen zu können, aber das wir mit 5 Punkten Vorsprung Herbstmeister werden würden, hätte ich wirklich nicht gedacht. Die Rückrunde sind wir dann mit einer wahnsinnigen Entschlossenheit und Souveränität angegangen, sodass wir wieder jedes noch so knappe Spiel für uns entscheiden konnten. Jetzt sind wir bereits einen Spieltag vor Schluss Meister und so richtig begreifen werden wir das wahrscheinlich erst in den nächsten Tagen. Viele können das sicher nicht verstehen, aber mir bedeutet dieser Titel einfach sehr sehr viel. Bis zu diesen zwei Meistertitel standen wir immer auf dem Abstellgleis, dieser Mannschaft hat Keiner jemals irgendwas zugetraut und jetzt holst du dir als Jungjahrgang auch noch den zweiten Meistertitel in Folge, bist seit 31 Spielen ungeschlagen, seit gut 19 Monaten und das werden wir die nächsten vier Wochen sowas von ausgiebig feiern. Die Geschichte dieser Mannschaft, die kaum einer kennt, ist so unglaublich verrückt und ich bin einfach glücklich darüber seit zehn Jahren Teil davon zu sein. Am Ende möchte ich mich einfach nur noch bei meinen Jungs bedanken, für jeden einzelnen Moment in dieser Saison, für diesen Titel und für ihr blindes Vertrauen in mich als Trainer. Diese Jungs verdienen einfach jede Form von Anerkennung für eine wirklich herausragende Leistung! Und jetzt wird nur noch gefeiert."

Torschützen: Yousef, Schulze, Kabika (2), Göktas, Cmelenko (2)

 

Junioren-Trainingszeiten

Saison 2017/18
A-Junioren U19 (Jahrg. 2000/01):
Di, Do 19 - 20:30 Uhr, Fr 17:30-18:30
B-Junioren (Jahrg. 2003/04):
Mo, Mi 18 - 19:30 Uhr, Fr 17:30 - 18:30 Uhr (B1)
Mo, Mi 18 - 19:30 Uhr, Fr 16:30 - 17:30 Uhr (B2)
C-Junioren (Jahrg. 2005/06):
Di, Do 17:30 - 19 Uhr (C1)
Di, Do 17 - 18:30 Uhr (C2)
Di, Do 18 - 19:30 Uhr, Fr 16:30 -17:30 Uhr (C3)
D-Junioren (Jahrg. 2007/08):
Di, Do 16:30 - 18 Uhr (D1)
Mo, Mi Fr 16:30 - 18 Uhr  (D2, D3)

E-Junioren (Jahrg. 2009/10):
Mo, Mi 16:30-18 Uhr (E1)
Di, Do 16:30-18 Uhr (E1 und E2)

F-Junioren (Jahrg. 2011/12):
Di, Do 16:30-18 Uhr (F1 und F2)
G-Junioren (Jahrg. 2013/14):
Di, Do 16:30-18 Uhr (G1 + G2)

Stichwortsuche

Junioren Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Kunstrasenpatenschaft


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok