SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Junioren News

B2 - Vestia greift nach dem zweiten Titel in Folge

B2Für die B2 der Vestia stand ein vorentscheidendes Wochenende bevor. Freitags ging es zum Auswärtsspiel nach Henrichenburg und am darauffolgenden Samstag sollte man zum Heimspiel gegen den SSC Recklinghausen antreten. Der Vestia fehlten vor diesem Wochenende noch sieben Punkte zu Meisterschaft, so konnte man mit zwei Siegen einen Riesenschritt in Richtung Titelgewinn machen. Bereits am Donnerstagabend erreichte Dubert allerdings eine Spielabsage der Recklinghäuser für das Heimspiel am Samstag. Der SSC konnte und wollte dieses Spiel nicht mehr bestreiten, sodass die Punkte auf das Konto der Vestianer ging. Sicher nicht die schönste Art und Weise, aber dennoch standen drei Punkte mehr auf dem Konto und es waren nur noch vier Punkte nötig. Freitag ging es dann zum Tabellendritten nach Henrichenburg. Die Henrichenburger sorgten in der Hinrunde für den einzigen Punktverlust der Vestia, als man sich mit einem 2:2 Unentschieden trennte. Und auch dieses Spiel sollte für reichlich Spannung sorgen und am Ende zu einem echten Highlight werden. Die Vestia erwischte den perfekten Start in das Spiel und konnte bereits in der fünften Spielminute durch einen Freistoß in Führung gehen. Besser hätte sich Dubert den Start kaum erträumen können. In der Folge behielt die Vestia die Kontrolle über das Spiel. Während Henrichenburg keine Chancen verzeichnen konnte, drängte die Vestia auf das zweite Tor, blieb dabei allerdings erfolglos. Nach einer guten Viertelstunde sorgte die Defensive der Vestia allerdings für einen echten Schockmoment. Einen langen Ball der Henrichenburger fing die Vestia problemlos ab und als alle schon wieder in der Vorwärtsbewegung waren, spielte Mamotiuk den Ball ohne zu schauen zurück zur Torfrau, die allerdings für den Spielaufbau bereits das Tor verlassen hatte und der Ball rollte ins eigene Tor. Das 1:1 fiel aus völlig heiterem Himmel und sorgte für einige Fragezeichen in den Gesichtern der Vestianer. Von dem Moment an war Henrichenburg plötzlich besser im Spiel und die Vestia kam kaum noch zu guten Aktionen. Dennoch blieben beide Teams erfolglos in ihren Abschlüssen. Die erste gute Chance hatte Henrichenburg kurz vor der Halbzeitpause, als ein Distanzschuss an den Pfosten knallte. So ging es mit dem 1:1 in die Pause. Dubert war zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft und nahm nur kleinere Änderungen vor. Die zweite Halbzeit fand größtenteils nur noch im Mittelfeld statt und es wurde von Minute zu Minute immer hitziger. Beide Teams waren sichtlich heiß auf den Sieg und das spiegelte sich auch in dem einen oder anderen Zweikampf wieder. Der Schiedsrichter verlor auch immer mehr die Kontrolle über das Spiel, was zu noch mehr Unruhe sorgte. Nun kam Henrichenburg auch immer mehr zu gefährlichen Aktionen, während die Vestia ein wenig verunsichert erschien. Aber Dominiak hielt ihr Team wieder mal im Spiel und zeichnete sich durch erstklassige Paraden aus. Es kam zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften, aber beide Torhüter hielten ihre Tore sauber und machten ein sehr starkes Team. Zu diesem Zeitpunkt hätte es auch schon 4:4 stehen können.

Wir gehen in die Schlussminuten des Spiels, Schiedsrichter Schankweiler ließ das Spiel noch vier weitere Minuten laufen. Es ist die dritte Minute der Nachspielzeit. Ein langer Ball landet bei Kabika, der Diesen gut festmachen kann. In einem Kampf um den Ball setzt Kabika den entgegenstartenden Yousef gut in Szene und dieser versenkte den Ball vom Sechzehner in den Winkel des Tores. Bei der Vestia brachen alle Dämme, alle stürmten zum Torschützen und bejubelten den späten Führungstreffer. Der Schiedsrichter ließ noch drei weitere Minuten nachspielen, die Vestia begann zu zittern. Als dann der Schlusspfiff ertönte gab es kein Halten mehr, die Freude war riesengroß. Mit den beiden Siegen vom Wochenende konnte die Vestia damit einen Riesenschritt Richtung Meistertitel machen und die Serie auf 30 Spiele ohne Niederlage ausbauen. So fehlt der Vestia nun noch ein einziger Punkt, um die zweite Meisterschaft in Folge zu feiern. Dubert:"Zusammengefasst haben wir heute unsere ganze Saison noch einmal in 80 Minuten revue passieren lassen. Besser kann man dieses Spiel und diese Saison einfach nicht beschreiben. Natürlich gehört für solche Siege auch ein gewisses Spielglück dazu, aber ich kann die Einstellung und Mentalität meiner Mannschaft nur wieder mal loben. Wir haben etliche Spiele in den letzten Minuten gewonnen, das spricht sehr für den Charakter der Mannschaft. Diesen Sieg werden wir heute auch noch ein wenig feiern. Wir benötigen aus den letzten zwei Spielen nun noch einen einzigen Punkt um den Titel zu gewinnen und den Punkt wollen wir schon nächste Woche beim Auswärtsspiel in Erkenschwick holen. Es ist uns aber auch ein sehr großes Anliegen unsere Serie am Ende noch auf 32 Spiele hochzuschrauben, um dann mit Meisterschale und dieser unfassbaren Serie in die Sommerpause zu gehen. Wenn die neue Saison dann im September wieder losgehen würde, wären die Jungs seit 20 Monaten ungeschlagen. Keine Ahnung ob es sowas schon mal gab, aber das ist sicher eine ganz besondere Geschichte, vor allem wenn man die Vorgeschichte der Mannschaft kennt. Aber nun holen wir uns erst einmal die letzten Punkte für den Meistertitel"

Torschützen: Yousef, Cmelenko

Junioren-Trainingszeiten

Saison 2017/18
A-Junioren U19 (Jahrg. 2000/01):
Di, Do 19 - 20:30 Uhr, Fr 17:30-18:30
B-Junioren (Jahrg. 2003/04):
Mo, Mi 18 - 19:30 Uhr, Fr 17:30 - 18:30 Uhr (B1)
Mo, Mi 18 - 19:30 Uhr, Fr 16:30 - 17:30 Uhr (B2)
C-Junioren (Jahrg. 2005/06):
Di, Do 17:30 - 19 Uhr (C1)
Di, Do 17 - 18:30 Uhr (C2)
Di, Do 18 - 19:30 Uhr, Fr 16:30 -17:30 Uhr (C3)
D-Junioren (Jahrg. 2007/08):
Di, Do 16:30 - 18 Uhr (D1)
Mo, Mi Fr 16:30 - 18 Uhr  (D2, D3)

E-Junioren (Jahrg. 2009/10):
Mo, Mi 16:30-18 Uhr (E1)
Di, Do 16:30-18 Uhr (E1 und E2)

F-Junioren (Jahrg. 2011/12):
Di, Do 16:30-18 Uhr (F1 und F2)
G-Junioren (Jahrg. 2013/14):
Di, Do 16:30-18 Uhr (G1 + G2)

Stichwortsuche

Junioren Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Kunstrasenpatenschaft


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok