SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Vestia Top News

Zweifel an Spielfeldkosten

Disteln. Wie berichtet, sollen ein Kabinengebäude und ein Kleinspielfeld auf sowie gegenüber der Sportanlage in Disteln gebaut werden. Im Sportausschuss sorgten die Kostenschätzungen für Stirnrunzeln.

Zunächst stand das Kabinengebäude auf der Tagesordnung des Ausschusses, der aufgrund der aktuellen Corona-Situation digital abgehalten wurde. Somit konnten hier auch keine Beschlüsse getroffen werden.

Erst erklärte Hermann Pieper als zuständiger Dezernent, dass die ursprünglich anvisierte Förderung leider abgewiesen wurde. Das Volumen habe 2,5 Millionen Euro für vier Umkleiden in zwei Gebäuden betragen. 1,5 Mio. Euro sollten durch Fördergelder abgedeckt werden, der Rest bliebe bei der Stadt.

Baubeginn frühestens Ende 2022

Als der Förderantrag abgelehnt wurde, habe man sich mit den beiden betroffenen Vereinen Vestia Disteln und LA Spvgg. Herten zusammengesetzt und den Plan für das jetzige Gebäude mit zwei Kabinen entwickelt. Kostenpunkt hier zuzüglich Risikozuschuss: knapp 1 Mio. Euro. Baubeginn könne frühestens Ende des Jahres sein, so Pieper.

Die Notwendigkeit eines solchen Gebäudes wurde – ebenso wie später auch beim Kleinspielfeld – von niemandem bestritten, irritiert zeigten sich einige Mitglieder des Sportausschusses aber bezüglich der Kosten.

Baukosten zuletzt explodiert

Für 1 Mio. Euro bekäme man zum Beispiel schon ein wirklich sehr gut ausgestattetes Einfamilienhaus, erklärte CDU-Ratsherr Matthias Waschk mit einem Augenzwinkern. Auch Stefan Springer (Die Linke) empfand die Kostenschätzung als sehr hoch angesetzt.

Sebastian Scholz, Leiter des städtischen Hertener Immobilienbetriebs (HIB), erklärte, dass zum einen die Baukosten in den vergangenen Monaten explodiert seien, man auf der anderen Seite viel Boden bewegen müsse, weil sich dort ein kleiner Hang befindet. „Das ist schon ein Pfund, was ins Gewicht fällt“, so Scholz. Zudem sei dies ja auch zunächst einmal nur eine Kostenschätzung.

Gleiches gelte auch für das überdachte Kunstrasen-Kleinspielfeld, das auf der Freifläche gegenüber der Sportanlage – neben der ebenfalls noch zu errichtenden neuen Kita – entstehen soll. Hier ist geplant, dass die Kita und die beiden Vereine den Platz nutzen können. Kostenpunkt auch hier: ca. 1 Mio. Euro.

Kleinfeld auch für halben Preis möglich

Erneut sorgten die Kosten bei den Ausschussmitgliedern für reichlich Skepsis, einmal mehr auch bei Matthias Waschk: „Ich frage mal so provokant: fast eine Million Euro für Stelzen mit einem Deckel drauf?“

Daniela Müscher (TOP-Partei) stellte den Antrag, die Stadt solle prüfen, ob nicht ein textiles Dach deutlich günstiger sei. Apropos deutlich günstiger: Steven Gbur, Vorsitzender der TOP-Partei und als sachkundiger Bürger im Ausschuss, erklärte, dass nur die Halle, die in der Kostenberechnung mit geschätzten 650.000 Euro angegeben ist, bei Marktführer MacArena für 320.000 Euro zu haben sei. Hermann Pieper erklärte, dass man sich natürlich freuen würde, wenn man die Halle – wenn sie baugleich ist – zu dem letztgenannten Preis bekommen könne. „Wenn etwas günstiger zu bauen ist, dann gehen wir natürlich gern auf solche Angebote ein, keine Frage.“ Weiter beraten wird im Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag (10.2.), in dem eventuell auch Baubeschlüsse fallen werden. DM

Stichwortsuche

CHEKKO - Datenerfassung

Android App:

iPhone App:

Vereinsheim

Öffnungszeiten:
Dienstag + Donnerstag ab 16 Uhr
Samstag + Sonntag zu den Spielzeiten

Einkaufen für den Kura:

Find us on Facebook

Aktuelle Infos

Kunstrasenpatenschaft

Homepage-Sicherheit


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.