SV VESTIA DISTELN 1912/27

Postfach 2032 - 45678 Herten - TEL: 02366-35850

Schreiben an die Ethikkommision vom 7.8.2017

Unterhaching, 07.08.2017

Sehr geehrter Herr Dr. Kinkel,

mit diesem Schreiben wende ich mich nicht an Sie als den Vorsitzenden der Ethikkommission, sondern als einen unserer großen und stets für klare Aussagen bekannten Politiker in Deutschland.

Am 05./06.08.2017 titelte die Süddeutsche Zeitung auf Seite 3:

Ende der Spielzeit

Der Profifußball hat sich schon lange von allen ethischen Werten entfernt. Neu ist aber die Entschlossenheit, mit der er sich auf die dunkle Seite zubewegt.

Jetzt nach dem geradezu unmoralischem Transfer für einen Spieler beginnt man zu begreifen, dass sich „der Profifußball von den ethischen Werten und zivilgesellschaftlichen Errungenschaften endgültig und umfassend gelöst hat“ (so die SZ).

Wir haben seit langem auf diese Entwicklungen hingewiesen, die jetzt auch den deutschen Fußball mehr und mehr zu erfassen drohen.

Ich darf diesem Schreiben drei Stellungnahmen vom Vereinsvorsitzenden beifügen, die ich in diesen Tagen erhalten habe und die diese Sorgen nochmals zum Ausdruck bringen.

Der Fußball in Deutschland hat eine Chance die Menschen auch in Zukunft zu begeistern, wenn er wieder an Werte anknüpft, die bei den Amateurvereinen noch zum Alltag gehören:

  • Engagement für andere, ohne zu fragen, was ich dafür bekomme.
  • Fairness auf dem Spielfeld und im Alltag.
  • Offenheit und Transparenz. Mitreden aber auch zuhören.
  • Sportliche Erfolge nicht nur an Geld und Investoren festmachen,
    sondern als Gemeinschaftsleistung mit einer intensiven Jugend- und
    Integrationsarbeit begreifen.
  • Zeigen, dass niemand so stark ist, dass er keinen anderen braucht und
    niemand so schwach, dass er nicht auch anderen helfen kann.
  • Persönlichkeitsbildung, weil es nicht nur ein Leben neben, sondern vor
    allem auch nach dem Fußball gibt.

Sehr geehrter Herr Dr. Kinkel, ich hoffe, dass ich Ihnen die Sorgen und Probleme der Amateure etwas näher bringen konnte. Wir dürfen es künftig nicht mehr zulassen, kritiklos Fehlentwicklungen als unabänderlich hinzunehmen.


Mit freundlichen Grüßen

Engelbert Kupka
Sprecher der Aktionsgemeinschaft „Rettet die Amateurvereine“


© SV Vestia Disteln 1912/27 2017. All Rights Reserved.